LAGE

 Arauzo de Miel ist ein kleines, ruhiges spanisches Dorf, 70 km von Burgos und 160 km von Madrid entfernt.

Die idylische Lage in einem Bergtal, umrahmt von einer wunderschönen Landschaft, und die Freundlichkeit der Bewohner machen den turistischen Reiz des Ortes aus.

Das Dorf erstreckt sich über 57 km². Im Winter leben hier 420 Menschen, aber in den Sommermonaten verdreifacht sich die Zahl der Einwohner.(foto)

KLIMA

Im Winter durchschnittliche Temperatur 4°C,im Sommer zwischen 18-24°C.

SEHENSWÜRDIGKEITEN

Auf einem Spaziergang durch den Ort können Sie die besondere und typische serranische Architektur erkunden. Teilweise gibt es noch Gebäude mit Außenkaminen, die mit lateinischen Inschriften verziert sind.(foto)

Sehenwert ist auch die Stierkampfarena aus dem Jahr 1957 und die Renaissance-Kirche aus dem 15.-16. Jahrhundert.(foto)

Die weitläufigen und dichten Pinienwälder der Umgebung laden zum Wandern und Verweilen ein. Der Landstrich wird auch das „Land der Pinien „ genannt.

 

 GASTRONOMIE

Die Küche ist bekannt für seine abwechslungsreichen Gerichte mit Spezialitäten wie Morcillas, Pisto, Lamm und Flußkrebsen. (foto)

 FEIERN

Ostern gedenkt die Ortschaft Arauzo de Miel auf seinen Kreuzpfad dem Tod und der Auferstehung Jesu Christi  mit einer der bewegendsten Aufführungen der Region. Die Geschichte des Kreuzpfades wird von den Dorfbewohnern selbst dargestellt. (foto)

Ein anderes berühmtes Fest findet zwischen der dritten und vierten Augustwoche statt, womit der Virgen de Pinarejos Ehre erwiesen wird. Die Festlichkeiten dauern 5 Tage. (foto)

 


HOME